erste reviews und neue tourdaten.

in der Süddeutschen*, sowie auf Plattentests.de und Suite101 gibt’s erste Rezensionen von the People’s Key, und auf der offiziellen Webseite von Conor Oberst neue Tourtermine in Europa für den frühen Sommer.

*über so manches kann man in dem Artikel sehr streiten. „komischer Überernst“?, „war hier und dort und schrumpfte“? Pfffffffff. Und dieses angeben mit bei welchen Jahre zurückliegenden Shows man doch war? Göh büdde. Ferner würde ich ja gerne mal Bright Eyes Rezensions-Bingo spielen. Keine ohne „schüchtern“, „schmal“, „Wunderkind“ (oder Anspielungen auf den frühen Beginn) … Und muss man Folk & Country denn ironisieren? Solche Aussagen zeugen für mich von einer gewissen Ignoranz. Abgesehen davon, dass Ironie sowieso zum Kotzen ist.